Fahrzeug gegen Heustadl

Am Abende des 28.12. wurden wir zu einer Fahrzeugbergung Nähe Fernblick alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam ein Lenker von der Straße ab und wurde durch den Zusammenstoß mit einem Heustadl gestoppt.

Wir führten die Bergung des Fahrzeuges durch und konnten nach einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Fahrzeugbergung

Am Vormittag des 12.12. wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Ein Lenker kam L149, nahe der Landesgrenze, aus unbekannter Ursache von der Straße ab und blieb im Straßengraben stecken.

Wir sicherten die Unfallstelle ab und führten die Bergung des Fahrzeugs durch. Anschließend konnte der Lenker seine Fahrt fortsetzen.

T2 eingeklemmte Person auf der LH148

Am Vormittag des 03.12.2020 wurden wir zu einer Menschenrettung mit eingeklemmter Person alarmiert.

Knapp unterhalb des Fernblicks in Richtung Schleinz kam ein Fahrzeug aus unbekannter Ursache von der Straße ab und verunfallte.

Dabei wurden zwei Personen unbestimmten Grades verletzt und mittels Christophorus 3 und Rettungsdienst abtransportiert. Vorab wurden die verunfallten durch einen First Responder versorgt. Die PI Wiesmath sicherte den Einsatzbereich ab.

Da es sich um einen T2 handelte, wurde zusätzlich die FF Wiesmath alarmiert, diese konnte aber am Weg zum Unfallort bereits wieder umkehren.

 

Motorradbergung

Am 21.10. wurden wir nach einem schweren Unfall zu einer Motorradbergung alarmiert.

Leider kam für den Verunfallten jede Hilfe zu spät, unser Beileid gilt den Angehörigen.

Nach absichern der Einsatzstelle wurde das Motorrad mittels Abschleppachse von uns aus dem Gefahrenbereich entfernt.

Technischer Einsatz auf der Brennt

Aufgrund des Sturmes von Freitag auf Samstag kam es auch in Hochwolkersdorf zu einem technischen Einsatz. Am Vormittag des 03.10.2020 wurden wir mit dem Alarmierungstext „Baum über Straße“ alarmiert.

Der Baum wurden von uns fachgerecht entfernt und nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Baum über Straße

Am Sonntagvormittag (21.06.2020) wurden wir zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert.

Im Ortsteil Hackbichl blockierte ein umgestürzter Baum die Straße und musste von uns entfernt werden. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Technische Hilfeleistung – Straßenreinigung

Am 24.03.2020 wurden wir mittels Pager und Blaulicht SMS zu einer Technischen Hilfeleistung im Ortsgebiet gerufen. Durch ein technisches Problem kippte ein kleines Güllefass, das mit Fruchtmeische gefüllt war, um. Dies führte dazu, dass ein Großteil des Inhaltes austrat. Mit unserer Straßenwaschanlage des HLF 3 konnten wir die Flüssigkeit beseitigen und nach rund einer Stunde wieder im Feu

erwehrhaus einrücken. 

Sturm Yulia sorgte für Einsatz

Am Abend des 23.02.2020 wurden wir zu einem technischen Einsatz alarmiert. Der Sturm „Yulia“ sorgte für einen Sturmschaden auf der L149 in Richtung Neustift an der Rosalia (Forchtenstein).

Ein Baum hielt dem Sturm nicht stand und blockierte die Fahrbahn. Der Baum wurde von den ausrückenden Kameraden fachgerecht entfernt und die Straße im Anschluss grob gereinigt.

Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

VU – LH148

Am 06.02. wurden wir zu einem technischen Einsatz auf der LH148 (Kuhwald) alarmiert.

Nahe dem Fernblick kam ein Lenker aus unbekannter Ursache von der Straße ab und schrammte die Waldböschung. Das Fahrzeug wurde beim Aufprall schwer beschädigt und der Lenker konnte die Fahrt nicht mehr fortsetzen.

Wir führten die Bergung des Fahrzeuges durch und konnten nach 1 1/2 Stunden wieder im Gerätehaus einrücken.

 

VU im Kuhwald

Am 28.01. wurden wir zu einem technischen Einsatz auf der LH148 alarmiert. Nach dem Wintergewitter und kurzfristig starken Schneefällen verlor ein Lenker aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit der Böschung und blockierte, auf der Beifahrerseite liegend, die Gegenfahrbahn.

Der Lenker wurde vom RTW ins Krankenhaus gebracht. Im Anschluss wurde von uns das Fahrzeug geborgen und die Straße wieder frei gemacht. Nach 1:15 konnten wir wieder im Feuerwehrhaus einrücken.