Fahrzeugbergung

Am 15. September 2022 um 15:44 Uhr wurde die FF Hochwolkersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf der L148 im Kuhwald alarmiert. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab, und kollidierte mit einen Baum. Der Fahrer war zum Glück nicht verletzt. Der PKW wurde mittels Seilwinde von der Unfallstelle herausgezogen und an einen sicheren Ort abgestellt. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. 

T1 Motorradbergung

Zu einer Motorradbergung wurden wir am Freitag, den 29 Juli 2022 um 12:24 Uhr alarmiert. Am Unfallort angekommen, wurde die Person bereits von der Rettung bestens versorgt. Nach Freigabe der Polizei haben wir das Quad vom Feld geborgen und an einen sicheren Ort abgestellt. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. 

 

Flurbrand

Am 22. Juli 2022 wurden wir um 12:58 Uhr zu einem Flurbrand gerufen. Bei der Zufahrt wurde festgestellt, dass ein Getreidefeld brennt, und wir mussten die Alarmstufe von B2 auf B3 erhöhen. Sofort wurde eine Relaisleitung zum Brand gelegt, und die Tanklöschfahrzeuge haben direkt zu löschen begonnen. Durch die schnelle Hilfe der Freiwilligen Feuerwehren Bromberg, Wiesmath, Schwarzenbach und den Landwirten, die Brandschleusen mit dem Grubber gezogen haben, konnte der Brand schnell eingedämmt werden. Danach wurden alle eingesetzten Geräte und Schläuche mittels Traktor zum Feuerwehrhaus gebracht, und gemeinsam alles gereinigt.

Besten Dank für die rasche Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Bromberg, Wiesmath, Schwarzenbach und den Landwirten. Insgesamt sind 47 Kameradinnen und Kameraden zum Einsatz ausgerückt.

Kleinbrand

Am 20. Juli 2022 wurden wir um 19:04 Uhr zu einen Kleinbrand alarmiert. Bei der Anfahrt wurde bereits eine Rauchsäule wahrgenommen. Am Einsatzort angekommen, wurde festgestellt, dass es sich um einen Brand von einen Misthaufen handelt. Das Landwirtschaftliche Gebäude wurde bereits mittels Gartenschlauch vom Besitzer gesichert. Da der Misthaufen bereits im Vollbrand stand, wurde der Tank Wiesmath nachalarmiert. Gleichzeitig wurde eine Relaisleitung zum Brandherd gelegt. Mittels eines Hoftrucks wurde der Misthaufen auseinandergebracht, somit konnten alle Glutnester gelöscht werden. Nach rund einer Stunde  konnte Brandaus gegeben werden.

 

Danke an die FF Wiesmath, für die rasche Unterstützung.

 

 

 

 

Helferfest mit Helmübergabe

Am Freitag, den 15. Juli 2022 wurden alle freiwilligen Helfer, welche uns beim Feuerwehrfest, als auch beim 40. Feuerwehrjugend-Bezirksbewerb unterstützt haben, zu einen gemütlichen Abend ins Feuerwehrhaus geladen. OBI Helmut Rath bedankte sich nochmals bei allen für die Unterstützung, damit solche Veranstaltungen überhaupt durchgeführt werden können. 

Im Frühjahr wurde beschlossen, neue Feuerwehrhelme anzukaufen. Einstimmig wurde sich für den Rosenbauer HEROS Titan, tagesleuchtgelb-nachleuchtend mit Helmlampe entschieden. Nach einer Nutzungsdauer von 25 Jahren war es an der Zeit 64 neue Feuerwehrhelme anzukaufen. Diese Anschaffung ist ein wesentlicher Beitrag, um die persönliche Schutzausrüstung auf den aktuellen Stand der Technik zu halten und so die Sicherheit der freiwilligen Mitglieder zu gewährleisten. Um unsere Mitglieder bei Einsätzen und Übungen bestmöglich zu schützen, ist der Feuerwehrhelm ein ganz wesentlicher Teil der persönlichen Schutzausrüstung.

Diese wurden früher als erwartet angeliefert und wurden anlässlich des Helferfestes an die Kameraden übergeben.

 

 

Landestreffen in Tulln und Landesbewerb im Burgenland in Forchtenstein

Vergangenes Wochenende fanden die Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerbe in Tulln statt. Die Feuerwehrjugend Hochwolkersdorf war am 08.07.2022 mit einer Bewerbsgruppe in Bronze und Silber und mit sechs Teilnehmern im Einzelbewerb sehr erfolgreich dabei.

Zu den Leistungen:

Von 799 Teilnehmern erreichten wir die grandiosen Plätze 6, 24, 54, 156, 345 und 578 im Einzelbewerb.

Im Gruppenbewerb wurden wir in Bronze 46. von 191 Gruppen und in Silber erreichten wir den 37. Platz von 72 Gruppen.

Dadurch dass es dieses Jahr kein Zeltlager gab wurde nach einem gemeinsamen Abendessen wieder der Heimweg angetreten. Nach einer kurzen Ansprache und Glückwünschen von OBI Rath Helmut überreichte er den Kids die langersehnten Abzeichen.

 

Einen Tag später, am 09.07.2022 nahm der Gruppenbewerb auch beim Landestreffen des Burgenlandes, in unserer Nachbarortschaft in Forchtenstein teil. Dort konnten wir nochmals unsere Leistungen toppen und konnten sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.

In der Gesamtwertung erreichten wir in Bronze und in Silber die Top-Ten. Nennenswert ist jedoch, dass die FJ Hochwolkersdorf von 130 Staffellaufdurchgängen die fünft schnellste Zeit gelaufen ist. 

Zwischen der Siegerehrung und dem Bewerb fuhren wir zu Belohnung noch nach Pandorf, Lasermaxx spielen.

In Hochwolkersdorf wieder angekommen, überreichte uns unser Kommandant auch das burgenländische Landesabzeichen. Somit dürfen die Gruppenbewerber nun das doppelte Landesabzeichen tragen, dass nur sehr selten vorkommt.

Die Betreuer der FJ gratulieren nochmals herzlichst zu den Top Platzierungen und sind sehr stolz auf die gesamte Gruppe.

Verkehrsunfall auf der L148

Zu einen Verkehrsunfall ist es am 01.Juli 2022 auf der L148 im Bereich der Alm gekommen. Ein Motorrad ist mit einem PKW zusammengestoßen, wobei der Motorradfahrer verletzt wurde. Er wurde vom SMD Aspang versorgt. Wir haben die Unfallstelle abgesichert und ausgeronnenes Betriebsmittel gebunden. Nach Freigabe der Polizei wurden die Fahrzeuge auf einer gesicherten Stellfläche abgestellt und die Fahrbahn gesäubert. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 

Beförderung zum ASB

Freytag Kathrin wurde vom AFKDT BR Kleisz Roland vom Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst zum Abschnittssachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst befördert. Die Feuerwehr Hochwolkersdorf gratuliert recht herzlich und wünscht Ihr alles Gute für diese Tätigkeit.

 

 

APAS Prüfung

Am Freitag, den 17. Juni 2022 stellten sich drei Trupps der Freiwilligen Feuerwehr Hochwolkersdorf zur Ausbildungsprüfung Atemschutz. Je ein Trupp in Bronze, ein Trupp in Silber und ein Trupp in Gold. Nach langen üben der Stationen, wurde die Prüfung am Freitag vom Prüferteam Atemschutz abgenommen. Danke an ASB Atemschutz Gerhard Holzapfel, sowie SB Atemschutz Moritz Prenner, für den Zeitaufwand der Vorbereitungen.

Unter den Gratulanten durfen wir AFKDT BR Kleisz Roland und seitens der Gemeinde, Gemeinderat Gunter Linhart begrüßen.

Danke auch der FF Wiesmath, dass sie mit dem Atemluftkompressor gleich vor Ort waren.

 

 

40. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Hochwolkersdorf

Anlässlich unseres 10-jährigen Bestandsjubiläums durften wir am Samstag, den 11.06.2022 den 40. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb am Sportplatz des SC Hochwolkersdorf-Bromberg mit anschließendem Zeltlager veranstalten. Rund 200 Jugendliche stellten ihr Können auf der Bewerbsbahn und im Staffellauf unter Beweis.

Es gilt ein großer Dank dem gesamten Bewerterteam und Julia Pichler für die faire Bewertung und Organisation.

Nachdem sich alle Gruppen dem Bewerb gestellt haben, konnte mit der Siegerverkündung begonnen werden. Bei dieser durften wir Bürgermeister DI Martin Puchegger und Bürgermeister Josef Schrammel und viele weitere Funktionäre des Abschnittes und des Bezirkes begrüßen.

Mit vollem Stolz können wir verkünden, dass die Feuerwehrjugend Hochwolkersdorf den 1. Platz in Bronze und den 2. Platz in Silber im ganzen Bezirk Wr. Neustadt erreicht haben.  Ebenso hat Nora Pichler den 1. Platz und Nikolaus Maier den 2. Platz im Einzelbewerb erreicht. 

Wir gratulieren allen Jugendgruppen zu den hervorragenden Leistungen.

Nach der Siegerehrung, schlugen wir unser Zeltlager auf. Insgesamt 90 Jugendliche und Betreuer ließen den Abend gemeinsam ausklingen.

Wir wollen uns bei allen Helferinnen und Helfern der FF Hochwolkersdorf, dem Sportverein Hochwolkersdorf-Bromberg, dem Bezirk, DI (FH) Franz Gruber und allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die gute Zusammenarbeit und ihre große Unterstützung bedanken!

Auch möchten wir uns beim Feuerwehrmedizinischen Dienst und dem Team des Roten Kreuzes bedanken. Ebenso bei den zahlreichen Sponsoren, für Pokale, Verpflegung, EDV uvm.

 

Ein besonderer Dank gilt den nachstehenden Fotografen, die den Tag für uns durch ihre hervorragenden Bilder für immer in Erinnerung halten.