Absichern der Einsatzstelle

Die Übung am 10.03. hatte als Schwerpunkt das Absichern der Einsatzstelle.

Dazu wurde im praktischen Teil das Einsatzszenario: PKW gegen Stromkasten beübt. Hier galt es die Einsatzstelle von drei Richtungen her abzusichern und die nötigen Mindestabstände zu beachten.

Im Anschluss an den praktischen Teil wurde im Feuerwehrhaus nochmals die theoretischen Grundlagen, wie zum Beispiel die GAMS und die 4A-1C-4E Regel, in Erinnerung gerufen.

Ausgearbeitet wurde die Übung von HLM Karl Seidl und BM Christoph Thurner.

Drei Feuerwehren – Eine Übung!

Am 01.10 fand die erste gemeinsame Übung der Feuerwehren Hochwolkersdorf, Klingfurth und Walpersbach und dem Roten Kreuz Wiesmath statt.

Übungsannahme war zum einen ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und gleichzeitig ein nahegelegener Forstunfall im Ortsteil Rosenbrunn (Hochwolkersdorf in Richtung Klingfurth). Einsatzleiter BI Daniel Steiner musste dabei die Zusammenarbeit zwischen drei Feuerwehren und der Rettung koordinieren.

Die Kommandanten BR Roland Kleisz, OBI Harald Steiner und OBI Werner Hendling nahmen die Rolle der Übungsbeobachter ein. Bei der Übungsbesprechung konnten so die Geschehnisse nochmals genau besprochen werden und auf Fehler eingegangen werden. Auch die Zusammenarbeit zwischen Rettung und Feuerwehr konnte bei dieser Übung wieder aufgefrischt und gefestigt werden.

Ein großer Dank geht an LM Stefan Fürst für die sehr gute Organisation und Durchführung der Übung.

Alle drei Feuerwehren fanden die Übung als sehr gelungen und sprachen sich für eine Fortsetzung solcher Feuerwehrübergreifenden Übungen aus.

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF A LFA-B

Technische Schulung

Die Übung/Schulung am 15.07 hatte den technischen Einsatz als Schwerpunkt.

Nach einer kurzen Theorieeinheit folgte das praktische Üben am Gerät.

Zum Abschluss der Übung stand noch die Gerätekunde am Programm.

Ausgearbeitet wurde die Schulung/Übung von LM Stefan Fürst.

 

Schadstoffübung

Die Übung am 25.05 wurde dazu genutzt das Wissen für den Schadstoffeinsatz wieder zu vertiefen.

ASB Thomas Manninger und OLM Patrick Korzil arbeiteten dazu eine Schadstoffübung aus. Dabei wurde auch wieder unsere Chemikalienschutzanzüge angelegt.

Im Anschluss wurde noch das Mehrgasmessgerät ausgiebig getestet.

Technische Übung

Am 08.05 fand am Platz der ehemaligen Kläranlage eine technische Übung statt. Nach dem fachgerechten Absichern und herstellen des Brandschutzes wurde mittels hydraulischen Rettungssatzes das Übungsfahrzeug bearbeitet.

Dabei wurden die verschiedensten Vorgangsweisen und Risiken beim Arbeiten mit dem hydraulischen Rettungssatz durchgenommen.

Ausgearbeitet wurde die Übung von LM Daniel Steiner.

AWP Übung

Am 9. April 2015 fand die AWP Übung in der Umpumpstation Bromberg statt. Die Adria Wien Pipeline befördert Rohöl von Triest nach Schwechat.
Übungsannahme ein Brand des oberhalb angrenzenden Hochwald und ein vermisster Arbeiter. Durch den Brand musste der Ausgleichsbehälter geschützt und der Brand bekämpft werden. Mit schweren Atemschutz  und der Verwendung des neuen Gasmessgerätes der FF Hochwolkersdorf, konnte der Arbeiter gefunden und geborgen werden, dieser wurde der Rettung übergeben.
An der Übung nehmen die Feuerwehren Bromberg, Schlag, Oberschlatten, Thernberg und Hochwolkersdorf teil.

Technische Übung

Am 7. März 2014 stand eine technische Übung am Ausbildungsplan. Nach der Alarmierung um 19:15 Uhr, „Verkehrsunfall auf der Äußeren Alm“ fuhren der Tank und der Rüst Hochwolkersdorf zur Übung aus. Am Übungsort bot sich folgendes Bild: Einem Anhänger, der mit einem Flüssigkeitsbehälter beladen ist, ist umgestürzt, der Traktor steht noch auf den Rädern. Der Übungsleiter erkundete die Lage, stellte auch den Übungsbeobachtern viele Fragen und dann kam er zu folgenden Entschluss. Aufstellen des Anhängers mittels Greifzug und Freilandverankerung, Gegenzug mit dem Greifzug der auf einen Baum montiert wurde. Der Anhänger wurde unversehrt wieder aufgestellt. Die Übungsbeobachter konnten nur Lob an die eingesetzten Kräfte aussprechen.