Sturmschäden

Der kurze aber intensive Sturm am 10.08 hinterlies zahlreiche Schäden in unserem Einsatzgebiet. Vorwiegend Bäume, aber auch ein Gerüst, fielen den hohen Windgeschwindigkeiten zum Opfer.

Das Einsatzgebiet war in der Nacht zum 11.08 über ganz Hochwolkersdorf verstreut. Kuhwald, Hollerberg, Hackbichl, Brennt, Rosenbrunn, Hofgasse, Schwarzenbachstraße, Au.

Ausgerückt sind wir dabei um 22h und hatten bis 2h Früh mit den Aufräumungsarbeiten zu tun.

Technischer Einsatz

Am Morgen des 01.07. wurden wir zu einem technischen Einsatz auf der LH 148 (nahe Fernblick) alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeug von der Straße ab und prallte an eine Steinmauer. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug gegen den gegenüberliegenden Hang und wieder zurück.

Wir sicherten die Unfallstelle ab und brachten das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich. Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

23 Fahrzeugbergungen an einem Tag

Durch den verspäteten Wintereinbruch gab es am 19.04. zahlreiche Fahrzeugbergungen für die FF Hochwolkersdorf zu bewältigen.

Hauptsächlich betroffen waren dabei Fahrzeuge auf der LH148 (Kuhwald). Unterhalb des Fernblicks bis hin zum ehemaligen “Kuhwald-Wirtshaus” blieben zahlreiche Fahrzeuge auf der mit schneematsch bedeckten Fahrbahn hängen.
Von 16:00 bis 24:00 waren alle Fahrzeuge der FF Hochwolkersdorf im Einsatz um die Flut an Einsätzen zu bewältigen.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF A LFA-B

Fahrzeugbergung im Kuhwald

Am 26.01 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der LH148 in Richtung Schleinz alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kam ein Lenker mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben.

Das Fahrzeug wurde geborgen und aus der Gefahrenzone gebracht.

Nach eineinhalb Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF A LFA-B

Fahrzeugbergung auf der LH148

Am 18.01 wurden wir zu einem technischen Einsatz alamiert. Ein Lenker kam mit seinem Fahrzeug auf der LH148 ins schleudern und fuhr gegen die angrenzende Böschung.

Dabei wurde das Auto so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war.

Die FF Hochwolkersdorf brachte das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich und reinigte die Straße.

Nach eineinhalb Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF A LFA-B

TE in Rosenbrunn

Am 16.01 wurden wir zu einem technischen Einsatz in Rosenbrunn alarmiert.

Ein Fahrzeug kam auf der winterlichen Fahrbahn von der Straße ab und krachte in einen angrenzenden Baum.

Die FF Hochwolkersdorf barg das Fahrzeug und brachte es außerhalb des Gefahrenbereichs.

Nach einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

LFA-B

VU mit Ölaustritt in Hochwolkersdorf

Am 21.12. wurde die FF Hochwolkersdorf zu einem Benzin-bzw. Ölaustritt alarmiert.

Dabei handelte es sich um eine Ölaustritt infolge eines Verkehrsunfalls auf der Hauptstraße im Ortsgebiet. Beide Fahrzeuge wurden dabei schwer beschädigt. Eines der Fahrzeuge verlor Motoröl, das andere Fahrzeuge konnte aufgrund einer ausgerissene Halbachse samt Reifen die fahrt nicht fortsetzen.

Die FF Hochwolkersdorf sicherte die Unfallstelle ab und führte die Bergung beider Fahrzeuge durch. Mittels Ölbindemittel und Bioversal wurde die ausgelaufenen Schadstoffe gebunden und von der Straße entfernt.

Nach drei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF A LFA-B

Sturmschaden

Am 11.12 wurde die FF Hochwolkersdorf zu einem Sturmschaden auf der LH 148 alaramiert.

Es handelte sich um einen Baum der umfiel und über die Straße hing. Die FF Hochwolkersdorf beseitigte die Gefahr und nach 45min konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Fahrzeugbergung

Am 04.12 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung (T1) auf der LH 148 alarmiert.

Ungefähr 500m unterhalb des Fernblicks kam ein Fahrzeug aus unbekannter Ursache von der Straße ab und rutschte in das angrenzende Waldstück.

Die beiden Insassen konnten das Fahrzeug eigenständig verlassen. Sie wurden unbestimmten Grades verletzt, vom RK Wiesmath erstversorgt und von RK Wr. Neustadt ins Krankenhaus gebracht.

Im Anschluss wurde die Straße gesperrt und die Bergung des Fahrzeuges durchgeführt.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF A LFA-B

Seite 1 von 612345...Letzte »